Warning

Wie geht Vermögen?

6 Gründe, über Vermögensaufbau zu sprechen

In diesem Artikel geht es um

  • Warum Dein Vermögensaufbau wichtig ist
  • Warum es nicht reicht, nur „von vorne” zu denken
  • Was Dich hindert, Dein Vermögen ernst zu nehmen
  • Checkliste: 6 Gründe für Deinen Vermögensaufbau

Nur im Alltag zu sein, ist zu kurz gedacht

Heute geht es um Deine Finanzen. Konkreter gesagt: Um Dein Vermögen. Denn viele Selbstständige arbeiten an zahlreichen beruflichen Aufgaben, nicht aber genauso konsequent an ihrem privaten Vermögensaufbau.

  • Wie ist das bei Dir?
  • Worauf konzentrierst Du Dich?

Vermutlich bist Du bei vielen anderen Themen „präsenter” als bei Deinem Vermögen. Wer ein Smartes Konzept aufbaut oder in anderer Weise selbstständig ist, steht in der Gefahr, nur nach vorne zu denken. An das, was heute gebraucht wird:

  • Welche Produkte entwickle ich?
  • Wie bringe ich diese in die Öffentlichkeit?
  • Was ist zu tun, damit der Laden läuft?

Das ist wichtig und verständlich, denn der Tagesbetrieb ist das Augenscheinliche. Was dabei aber oft zu kurz kommt, ist der eigene Vermögensaufbau.

Kurzatmigkeit bei den Finanzen hat mehrere Gründe

Geld für das eigene Vermögen zurückzulegen fällt schwer.

  • Zu Beginn fließt im eigenen Business noch nicht viel Geld
  • Später steigen die eigenen Lebenshaltungskosten
  • Ich bin mir unsicher, wie man Geld anlegt
  • Ich möchte kein Geld „aus dem Verkehr ziehen”
  • Ich denke immer, „ich habe zu wenig”, um ein Vermögen aufzubauen

Und ganz oft ist tief in Dir der Zweifel: Das bringt alles nichts. Viele haben schlechte Erfahrungen mit Finanzberatern und Banken.

All das ist verständlich, aber nicht gut.

Selbstständig sein hat zwei Flanken

Wir haben in den vergangenen Jahren beobachtet, dass für den Erfolg eines Smart Business Concepts zwei Flanken zu beachten sind:

A – wie Du Dein Geld verdienst (Dein Konzept)
B – wie Du Dein Geld behältst (Dein Vermögen)

Eigentlich ist das eine banale Erkenntnis. Vermutlich wird Dir das auch geläufig sein. Und doch: Meist ist das „Geld behalten” eine Achilles-Ferse.

Fangen wir an, über Geld zu reden

Bis dato haben wir bei Smart Business Concepts fast ausschließlich an Deinem Geschäftskonzept gearbeitet. Wir haben zwar schon immer gesagt: Achte auf Deine Liquidität und Dein Vermögen. Aber dies zu sagen, reicht nicht. Du brauchst dazu auch Werkzeuge (und das Bewusstsein), um an Deinem Vermögen „dranzubleiben”.

Was bleibt bei Dir hängen?

Fangen wir bei Deinem „Warum” an. Gerade als Selbstständiger ist es schlecht, wenn Du Dein Leben lang Einnahmen generierst, davon am Ende aber wenig hängen bleibt. Was bleibt am Ende des Tages übrig? Dabei geht es nicht nur um „die Rente” (schon, indirekt auch). Sondern um die grundlegendere Frage:

Wie viel brauche ich eigentlich wann, um genug zu haben?

  • Um mich frei bewegen zu können
  • Um keinen Stress zu haben
  • Um irgendwann weniger oder gar nicht mehr arbeiten zu müssen

Von „hinten” her denken

Die Kunst bei Deinem Vermögensbau ist es, die Sichtweise umzudrehen:

Wie lange will ich wie viel arbeiten? Welches Vermögen will ich aufbauen und dafür etwas zur Seite legen? Was will ich von meinem Einkommen wofür verbrauchen, um mir etwas zu leisten?

Erst wenn ich das alles weiß, kann ich sehen, ob meine Finanzflüsse heute gut aufgestellt sind. Wir haben deshalb das Finanz Flow System entwickelt. Das ist kein Businessplan, es ist tatsächlich ein pragmatisches Vermögens-Aufbau-System.

Checkliste Vermögensaufbau

Prüfe einmal, welche der folgenden Punkte für Dich relevant sind:


Grund 1 = Altersvorsorge

Altersvorsorge ist ein starker erster Grund. Hast Du (wie viele Selbstständige) wenig staatliche Rentenansprüche? Wenn Ja (also wenig Rente), dann ist Vermögen unbedingt nötig. Denn von was willst Du später sonst leben?


Grund 2 = Arbeit optional machen

Wir sprechen weniger von Rente, eher vom Freipunkt. Wenn Du irgendwann (eher früher) weniger Arbeiten willst, dann ist es sehr smart, ein Vermögen zu haben.


Grund 3 = Business entstressen

Hast Du Reserven und Rücklagen für Zeiten, wenn es einmal nicht so gut im Business läuft? Wenn Nein, wäre Vermögen eine Maßnahme, die Dich ruhiger macht.


Grund 4 = Schwarze Schwäne

Gehst Du davon aus, dass alles so bleibt, wie es immer war? Wenn Ja, brauchst Du kein Vermögen. Falls Du aber für Schwarze Schwäne wie Corona gerüstet sein willst: Vermögen hilft da sehr.

P.S.: Viele Smartianer sind im Home-Office sehr gut durch die Corona-Krise gekommen. Auch weil sie mit ihrem Geld anders als andere umgehen.


Grund 5 = Abhängigkeiten reduzieren

Stehst Du noch in irgendwelchen finanziellen Abhängigkeiten? Vielleicht ausgelöst durch einen „biografischen Unfall”? Das eigene Einkommen in Kombination mit einem Vermögensaufbau holt Dich wieder auf die Straße.


Grund 6 = Gestalter werden

Der schönste Grund: Willst Du Dein Leben und Deine Umgebung aktiver gestalten? Es gibt so viele Themen, die es wert sind, dass Du dort etwas investierst. Unser Planet ruft geradezu danach. Zudem hast Du den einen oder anderen Wunsch in Dir (nach Ruhe und Freizeit etc.).

Fazit – Sei konsequenter bei Deinem Vermögensaufbau

Wir vermuten, Du hast bei einigen der Punkte oben ein Häkchen gesetzt. Dann ist es Zeit, konkreter zu werden und Dein Vermögen nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch ernst zu nehmen. Wir sprechen zur Zeit mit vielen Selbstständigen intensiv über ihr Vermögen. Bei einigen ist bereits viel da, bei vielen ein Grundstock, bei anderen ist es eher ein erstes schwaches Notpflaster. Wir wollen Dich so oder so aus der Ecke holen und Dich ermutigen, Deinen Geldangelegenheiten die Pflege zukommen zu lassen, die Du auch in die Produkt-Entwicklung investierst. Damit mehr für Dich übrig bleibt und Deine Freiräume wachsen.


 

Du möchtest tiefer in das Thema einsteigen?

Am 30. Sept stellen wir in einem Infowebinar die neue Vermögensgruppe vor.
Melde Dich, wenn Du an mehr Informationen interessiert bist.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Datenschutzhinweis: Das Verfassen eines Kommentars ist ohne Angabe persönlicher Daten möglich. Das einzige Pflichtfeld ist der Kommentar. Alle anderen Felder sind freiwillig. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse eintragen, wird diese genutzt, um Ihr Profilbild vom Dienst Gravatar zu beziehen. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden Sie in der Datenschutzerklärung

Die Tools für Dein smartes Business

Komponenten-Liste neu

  • Komplett überarbeitet – 500 Einträge
  • Post-Corona Edition
  • Für Home-Office und smart sortiert
Mehr zur neuen Komponenten-Liste