Warning

Die Top Stolperfalle im Marketing

Vielleicht kennst Du das Gefühl

Eigentlich hättest Du gestern auf Deinem Facebook-Kanal etwas posten sollen und bist auch bereits bei Twitter viel zu spät. Deswegen verschiebst Du Deinen eigentlich schon längst überfälligen Newsletter. Das hat Auswirkung auf Deinen neuen Produkt-Launch. Das ist aber nur halb so schlimm: Denn das neue Produkt ist noch gar nicht wirklich fertig, weil Du stattdessen ein Bild auf Instagram gepostet hast, in dem Du ankündigst, dass in Kürze etwas auf Twitter erscheinen wird …

Das hört sich nach Sisyphus an

Kennst Du den Griechen aus der Mythologie, der aus Strafe in der Unterwelt einen Felsblock einen Berg hinaufrollen muss, nur um zu erleben, dass er immer dann wieder herunterrollt, wenn er es fast geschafft hatte?

sei-kein-sisyphus

Der Feind von Smart

Es gibt viele gute Gründe, sein Business solo und smart zu gestalten. Jedoch gibt es einen Feind der smarten Idee:

Die Verzettelung.

Wer im Marketing ungeplant handelt, landet in der Sisyphus-Falle. Nur in einem verschärften Zustand: Du versuchst viele Bälle gleichzeitig einen Berg hochzurollen. So bald Du Dich mit dem einen beschäftigst, rollen Dir alle anderen wieder nach unten. Das  frustriert und ist keine Formel für Erfolg.

So ähnlich sieht das Marketing vieler SolopreneurInnen aus

verzettelung-im-marketing

Die Top Stolperfalle im Smarten Marketing

Verzettelung

Im smarten Marketing ist das Hauptthema nicht Technik, es geht um Klarheit. Vielen Solopreneuren und smarten Teams fehlt es an der Klarheit, was eigentlich zu tun ist.

Die Folge: totale Verzettelung, Sisyphus hoch 13.

Warum verzettelst Du Dich im Marketing?

Im Marketing ist so vieles möglich. Ob im Internet oder außerhalb. Überall kannst Du etwas anschieben und tun. Überall macht man Dir ein Angebot, mal eben ein wenig zu werben. Also reagierst Du mehr, als dass Du gezielt aufbaust. Dazu kommen viele Marketing-Spezialisten, die gerne EINE Methode als die entscheidende Zauberformel platzieren. Wenn Du keinen Plan hast, kopierst Du schnell, was andere Dir raten.

Hier eine erste Frage an Dein Marketing:

Hast Du eigentlich einen Plan
oder zettelst Du noch fleißig vor Dich hin?

Wenn Du immer noch ungeplant vieles gleichzeitig angehst, ohne eine Vorstellung zu haben,

• was eigentlich am Ende geschafft sein soll,
• was eigentlich das Besondere an Ihnen ist,

dann muss sich etwas ändern! Dann ist es endlich Zeit, in Deinem Marketing smart zu werden.

Wie ist Sisyphus in seine missliche Lage gekommen?

Eigentlich war der Kerl schlau. Ein richtiges Schlitzohr. Er versuchte sogar schlauer als alle anderen zu sein. Sisyphus nahm immer die Abkürzung und wollte am Ende sogar dem Tod ein Schnippchen schlagen. Das konnte nicht gut gehen. Die himmlische Oberaufsicht gab ihm einen gehörigen Denkzettel: Was Du nicht sauber angehst, fällt Dir immer wieder vor die Füße.

Spannende Geschichte. So dumm waren die Griechen nicht …

Abkürzen gilt nicht

• Was ist aber der Grund, dass wir heute immer noch in die Sisyphus-Falle gehen?
• Was ist der Grund für Verzettelung?

Es hat etwas mit Geschwindigkeit zu tun. Viele glauben, wenn sie nicht sofort handeln, dann läuft ihnen die Sache davon. Andere machen den Stich, sie gehen leer aus. Deswegen schieben sie schnell viele Dinge an. Zu viele.

Doch wer nur „loslegt“ und beginnt viele Marketingmaßnahmen den Berg hochzuschieben, endet in Hyperaktivität und Flachatmung. Dann heißt es: Schieben, schieben, schieben. Irgendwann muss das Kind doch ins Laufen kommen. Und immer wenn man sich verstolpert, rollen alle Kugeln wieder den Berg herunter. Das ist kein gutes Muster. Es löst genau das Gegenteil von dem aus, was Du Dir wünscht.

Vor Kurzem hörten wir einer erfolgreichen Entrepreneurin zu. Sie sagte: „Ich mache gar kein Marketing, die berichten alle über mich“. Das würden wir so nicht ganz stehen lassen, da diese Frau sehr gute Produkte richtig in den Markt brachte. Aber ihr Gefühl ist ein ganz anderes: Sie fühlt sich so, als wenn andere das Marketing für sie machen. Wir glauben, dass solche Wenden möglich sind: vom „selbst schieben“ zum „bei anderen gefragt sein“.

konzentration-im-marketing

Drehen Dein Denken um

• Wo ist eigentlich Dein smarter Hebel?
• Wie kommst Du über den Gipfel ?
• Wie kommst Du auf die andere Seite des Berges?
• Dort, wo der Ball in die Richtung rollt, in die Du ihn haben willst

Es geht im smarten Marketing um eine Drehung. Raus aus dem Uphill-Battle, hin zu einem Marketing, dass wir gerne angehen und mit unseren eigenen Kräften gut gelingt.


So machst Du Sisyphus arbeitslos

• Vermeide gerade im Marketing Aktivismus
• Mache Dir einen Plan
• Bringen Dein Marketing über den Gipfel
• Fragen Dich, ab wann andere Dich anschieben würden
• Bringen Dich in eine Lage, in der Dein Marketing leichter läuft


Marketing, das Spaß macht

Spaß im Marketing gelingt, wenn wir nicht abkürzen wie Sisyphus, sondern uns einmal hinsetzen und überlegen, welchen Berg wir überhaupt nehmen, auf welcher Seite des Berges wir einsteigen und mit wie vielen Steinen wir was erreichen wollen. Dafür brauchen wir ein wenig Strategie und Klarheit. Das lohnt sich, ab dann beginnt die Sache Spaß zu machen.

Höre also auf, Dich zu verzetteln
Gehe die Sache etwas ruhiger an

Wenn also das nächste Mal zu viel passiert und Du in die Gefahr gerätst, blind eine Aktion nach der anderen zu zünden. Denke an die Sisyphus-Falle: Verzettelung bringt Dich nicht weiter.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutzhinweis: Das Verfassen eines Kommentars ist ohne Angabe persönlicher Daten möglich. Das einzige Pflichtfeld ist der Kommentar. Alle anderen Felder sind freiwillig. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse eintragen, wird diese genutzt, um Ihr Profilbild vom Dienst Gravatar zu beziehen. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden Sie in der Datenschutzerklärung

Die besten Tools für Dein smartes Business

Der neue Smart Business Calculator

  • Endlich keine Kopfschmerzen mit Zahlen
  • Fliegst Du noch blind oder kalkulierst Du schon?
  • Rechne mit der Produkt-Treppe®
Mehr Information zum Smart Business Calculator
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]