Warning

Soloselbständigkeit

Soloselbständigkeit – warum das Sinn macht

6 wichtige Punkte über Soloselbstständigkeit

Erst seit kurzen in aller Munde

Deutschland hat seine Selbstständigen lange vernachlässigt. Lange wurde gar nicht genau hingeschaut. Der Begriff Soloselbstständigkeit wurde erst mit Corona richtig bekannt.

Was ist Soloselbständigkeit?

Soloselbstständig ist zunächst genau das, was es sagt: Du bist solo selbständig unterwegs. Aber das hat sehr verschiedene Gesichter. Von daher schaue genau hin, was gemeint ist.

Klassisch selbstständig

Soloselbstständige sind dann klassische Selbstständige, wenn sie noch eher joborientiert arbeiten. Freie Berufe, Freischaffende und Freelancer gehören u.a. hier hin.

Solopreneure

Soloselbstständige sind dann Solopreneure, wenn sie eigene Produkte entwickeln. Denke Produkte sehr vielfältig: Maker, Händler, Experten, Services oder Kreative haben sehr verschiedene Produkte.

Vorteile Soloselbständigkeit

Du bist sehr flexibel. Wie flexibel hängt aber stark von der Art Deiner Soloelbstständigkeit ab. Schaue daher genau hin, wie Du Dich aufstellst. Wir raten dazu, das Ganze gleich smart zu denken.

Nachteile Soloselbstständigkeit

Du bist für alles in Deinem Business selbst verantwortlich. Für uns ist das genau das Merkmal einer Selbstständigkeit. Also von uns gewollt. Aber nicht jeder empfindet das als Freiheit.

Das kannst Du tun

Möchtest Du es genau wissen?

In unserer Intensivgruppe zeigen wir klassischen Selbstständigen, wie sie solo und smart unterwegs sind. Wir erarbeiten mit Dir, was in Deiner Soloselbstständigkeit Deine Stärken und Deine Ziele sein können.

Willst Du mehr wissen, sprich uns gerne an.

Mehr Infos zur Intensivgruppe
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]