Warning

Solopreneur Definition

Hier unsere Definition des Begriffes Solopreneurship

Als wir mit dem Buch „Solopreneur“ den Begriff Solopreneurship 2015 nach Deutschland brachten, definierten wir dies so:

Definition Solopreneur / Solopreneurship

Ein Solopreneur (oder eine Solopreneurin) ist ein gestaltender Unternehmer, der sein Unternehmen solo formt und aufbaut. Solopreneure zielen auf ein (teil-) automatisiertes, und dadurch skalierfähiges Unternehmen. Solopreneure unterscheiden sich damit von klassischen Selbstständigen oder Freelancern.

Auf den Punkt gebracht:

  • Solopreneure arbeiten an eigenen Projekten und Produkten.
  • Freelancer und Selbstständige dagegen an den Projekten anderer.
  • Solopreneure bleiben juristisch die alleinigen Inhaber.
  • Solopreneure partnern, sie stellen nicht an.
  • Sie wandeln klassische Arbeitsmuster in smarte Prozesse.

Wir wollen uns nicht an Definitionen festbeißen. Im Digitalen Umbruch hilft es aber, seine eigene Aufstellung als Selbstständiger oder Betrieb zu hinterfragen. Dadurch wird der Blick zu smarteren Aufstellungen frei.

Warum Solopreneurship?

Weil Individualität stark ist

Konformität in Firmen ist in der Industrieproduktion (zum Teil) sinnvoll. Nicht aber, wenn Sie Ihre Stärken ausspielen wollen.

Weil es smarte Technik gibt

Vieles ging früher solo nicht. Heute haben Sie einen ganzen Kosmos an smarten Komponenten. Digital bedeutet für uns "Think Smart!".

Weil es Lebensqualität bringt

Passen Sie Ihr Business Ihrem Lifestyle an. Wer zwingt Sie, gegen Ihren eigenen Rhythmus zu arbeiten?

Einige Details

Firmen haben Inhaber oder Gesellschafter. Bei großen Firmen sind dies in der Regel mehrere Personen. Das ist im Solopreneurship anders.

Alleinige Inhaber aber teamfähig

Ein Hauptindikator, dass Sie es mit einem Solopreneur zu tun haben ist:

  • Solopreneure sind die alleinigen Inhaber Ihres Unternehmens.
  • Sie vermeiden es, Fremdkapital und andere Gesellschafter aufzunehmen.
  • Ausnahme sind Solopreneur-Paare (siehe unten).

Alleiniger Inhaber zu sein bedeutet NICHT, dass Sie alles alleine tun. Sie können durchaus ein Team haben, sie arbeiten mit Freelancern oder in Kooperationen.

Als Solopreneur haben Sie das Selbstbewusstsein, auch alleine als Maker, Händler, Experte, Service oder Kreativer gutes Business Konzepte ins Laufen zu bekommen.

Sie stellen sich nicht dem allgemein vorherrschenden Gruppendruck, der besagt: Nur mit einem festen Team wären gute Dinge möglich.

Wir haben nichts gegen Gruppen und schon gar nichts gegen Kooperationen, Netzwerke und Coworking aller Art, aber die Gruppe per se ist nicht kreativer. Gruppen haben Stärken aber auch massive Schwächen. Ein Solopreneurship schützt Ihre eigene Kreativität oft besser als wenn Sie in einer „Gruppe aufgehen“.

Solopreneure sind nicht immer solo

Wir beobachten, dass viele Smarte Geschäftskonzepte zusammen mit dem Lebenspartner aufgebaut werden. Das war der Grund, warum wir persönlich so lange brauchten, um unsere eigene Biografie dem Solopreneurship zuzuordnen. Denn wir sind ja zu zweit.

In der Psychologie und operativ handelt ein Paar zusammen wie ein Solopreneur.

Kennzeichen eines Solopreneur-Paares

  • Alleinige Inhaber ihres Business
  • Steuern zusammen ein Smart Business Concept
  • Das Paar bildet die Geschäftsführung
  • Rollenteilung ist informell (keine feste Hierachie …)
  • Neben dem Paar gibt es i.d.R. keine Angestellten
  • Gearbeitet wird über Netzwerke / Freelancer / Komponenten

Historisch waren Paare oft Betriebsleiter

Was in der Agrargesellschaft die Regel war – ein Ehepaar führt zusammen einen Hof – ging in der Industrialisierung und der Wissensgesellschaft verloren.

Frau und Mann gehen heute fast immer getrennte berufliche Wege. Es ist z.B. kaum denkbar, dass sich ein Ehepaar zusammen auf eine „normale“ Stelle bewirbt.

Nur in kleineren Gewerbebetrieben, inhabergeführten Unternehmen oder Selbstständigkeiten findet man noch (Ehe)-Paare, die zusammen einen Betrieb führen. Solopreneurship bietet hier eine digitale Renaissance dieses Lebensmodelles.

Solopreneur Paare bestimmen den eigenen Lebensmittelpunkt selbst

Das Ziel eines Solopreneurs ist eine Arbeits- und Lebensweise, die der eigenen Person und dem eigenen Lifestyle entspricht. Das kann nur funktionieren, wenn der Partner ebenfalls einen ähnlichen Lebensstil sucht und praktiziert. Aus diesem Grunde ist es nicht verwunderlich, dass unter den Solopreneuren viele Paare zu finden sind.

Wer mehr über Solopreneur Paare wissen möchte: In unserem Buch Solopreneur ist das Konzept ausführlicher beschrieben und es sind drei Fallbeispiele enthalten.

Solopreneure verzichten auf einen großen Apparat und suchen schlanke und leichte Formen. In der Regel arbeiten Sie ohne Angestellte, Fremdfinanzierung und je nach ihrem Mobilitäts-Typ auch ohne festen Bürositz.

Diese schlanke, kompakte Form ermöglicht erst die Dinge, die heute überall als New Work oder Smart Working angepriesen werden. Der große Unterschied: Ein Lebens-Stil, der zu mir passt, hat wenig mit den bunten Möbeln in einem Großraumbüro zu tun, sondern vor allem damit, wie selbstbestimmt Sie arbeiten können.

Wir persönlich sind Home-Office-Solopreneure, andere arbeiten aus Coworking Spaces oder von unterwegs (Digitale Nomaden). Aber das sind Details. Der entscheidende Punkt: Sie bekommen die Freiheit, Ihren Tagesablauf selbst zu gestalten. Das bedingt die Attraktivität dieser unternehmerischen Lebensform.