Warning

Smart Business Intensivgruppe

Zur Herbstgruppe 2020 vormerken

Drei Monate für Ihre smarte Geschäftsidee

• Intensive Arbeit am eigenen Konzept
• Klarheit für die eigene Aufstellung
• Für alle Solopreneure und smarte Teams
• Austausch mit smarten Entrepreneuren
• Technik, Tricks und Trends
• Mentoring durch die Conta Grombergs

Unverbindlich zur Herbstgruppe 2020 vormerken

Das sagen Teilnehmer_innen aus der Gruppe

Unsere Intensivgruppen bieten seit 10 Jahren einen Ankerplatz für Selbstständige und Experten, die im digitalen Umbruch nicht nur fitter, sondern smarter werden wollen.

Von Kopfarbeit zur Herzarbeit

Kirsten Hummerich war mit einer auf Food spezialisierten PR-Agentur selbstständig als sie 2017 in die Intensivgruppe kam. Es reizte sie, weiterzugehen und ein Konzept für sich selbst auf die Beine zu stellen.

„Es waren spannende Tage mit sehr hoher Lernkurve, viel kreativem Output und großartigen Persönlichkeiten! In dieser Runde und unter wunderbarer Anleitung von Ehrenfried und Brigitte kam viel kreatives Potenzial zutage. Der Kurs hat mich definitiv weitergebracht und für meinen weiteren Weg als Solopreneurin bestärkt. Man wird von mir als smarte Solopreneurin hören!“

Heute ist Kirsten mit „DOACHING – Eine Frage der Haltung“ unterwegs. Ein Konzept, bei dem sie Coaching und Dancing kombiniert.

Kirsten Hummerich
Doaching.de

Foto: Anna-Lena Ehlers Photography

Wow!!!

„Das waren intensive drei Monate! Ich bin in dieser Zeit wesentlich weiter gekommen, als ich je gedacht hätte. Das ist großartig. Dieses Intensiv-Programm hat so viel bei mir rausgekitzelt. Sicher, es war schon einiges da bei mir. Aber letztlich war es ganz entscheidend eure Systematik, die alles, was bereits vorhanden war, an die richtigen Stellen gerückt hat und die ganz entscheidende neue Elemente in kürzester Zeit hat entstehen lassen. Das kommt mir wirklich ein bisschen wie Zauberei vor.

Das Intensiv-Wochenende war ein weiterer Turbo, der bei mir gut gegriffen hat. Ich glaube, ich werde auch bei meinen weiteren Schritten immer wieder merken, wie unglaublich gut euer Ansatz und eure Systematik ist.“

Andreas Kirsche
Therapeut, Autor, Entrepreneur
agentur-fuer-helden.de
andreaskirsche.de

Wenn Frau segeln will

Wie wäre es, sein Home Office auf eine Yacht zu verlegen und mit seltenen Bio-Wein handverlesen an andere Langzeitsegler zu verkaufen?

Nicht in Glasflaschen, die rollen ja, sondern in Bag-in-Box Abfüllung.

Das ist smart.

Was hält die begeisterte Seglerin und Sommelière Petra Seidel von der Gruppe?

„Sehr gut. Die Intensivgruppe ermöglicht das Vernetzen von Kompetenzen und Menschen, die ähnliche Prozess zu bewältigen haben.“

Petra Seidel
Seidel Wine

 

Hilfreich bei meiner Transformation

Die Kombination von hanseatisch nüchternen Werten in einem digitalen und smarten Businesskontext ist einmalig. Genau das, was ich inmitten des Tschaka-Tschaka-Geschehens gesucht habe.

Hat mich persönlich und fachlich einen Sprung nach vorne gebracht.

Vielen Dank!

Miguel May

Agile Coach
Methodenexperte
Product Owner Coach

miguelmay.de

Laufen macht glücklich

Kevin Besser ist begeisterter Läufer und für ihn war in der Gruppe schnell klar, dass er etwas für “Runner” anbieten wollte.

Er wurde einer der schnellsten Umsetzer aus unseren Gruppen. Nach nur wenigen Wochen war ein erstes Laufprodukt online. Heute finden Sie unter Runners Flow ein komplettes Angebot für Läufer.

Über die Gruppe schrieb er uns:

“Ich konnte wirklich extrem viele Learning mitnehmen. Ich muss sagen, dass mir eure Intensivgruppe wirklich viel gebracht hat.

Vor allem das „einfach machen und nicht so lange drüber nachdenken“ verinnerliche ich immer mehr. Auch, dass am Anfang nichts perfekt sein muss, ist ein wichtiger Punkt, den ich gelernt habe.”

Kevin Besser
Runners Flow

Die Webherrschaft ergreifen

Diese Frau liebt Selbstständigkeit und ist bereit anderen den Weg freizukämpfen. 2015 sagte sie:

“Die Intensivgruppe macht ihrem Namen alle Ehre. In den letzten drei Monaten habe ich meine Gedanken zu meiner erneuten, diesmal smarten Selbstständigkeit intensiv verdichten können.

Ich habe bisher in noch keinem anderen Coaching derartig handfeste Methoden und Tools an die Hand bekommen, um ins Machen zu kommen. Daher empfehle ich die Gruppe allen, die konkret als Solopreneur durchstarten möchten.”

Mit dem neuen Konzept ist die Pixelpatin seit einiger Zeit unterwegs und bringt smarte Menschen an die Macht.

Friederike von dem Bussche
Das Pixelsyndikat

Hier schrieb sie über die Gruppe

Tolles Makerprodukt

Ja, was ist das denn?

Sieht wie Plastik aus, ist es aber nicht. Eine Cradle to Cradle Trinkflasche, die von der Natur zu 100 % zersetzt werden kann. Gemacht in Bayern, nix Plastik.

Bayonix Gründer Stefan Hunger sagt über die Intensivgruppe:

„Die Gruppe ist eine spannende Gelegenheit auf sehr spannende Menschen mit sehr spannenden Konzepten zu treffen und voneinander zu lernen.

Die strukturierte Anleitung von Brigitte und Ehrenfried Conta Gromberg hilft, den richtigen Kurs zu finden und erfolgreiche Solopreneure zu formen.“

Stefan Hunger

Von der Beraterin zum eigenen Verlag

Wenn eine Beraterin nicht mehr immer unterwegs sein möchte, beraucht sie ein neues Konzept. In diesem Fall den radikalen Schwenk. Raus aus der Expertenarbeit, rein in die Produktion.

Vier eigene Spiele hat Tanja Philippeit seit 2016 entwickelt und sich damit etabliert. Eine Besonderheit – die Spiele-Industrie ist sonst fast ganz in Männerhand.

Oder bei Größen wie den Ravensburger Spielen.

Wie nennt man dann seinen Spieleverlag, wenn man sein Office direkt am Starnberger See hat?

Sie raten es.

Tanja Philippeit
Starnberger Spiele

Hier die Case Study dazu

Gastgeber für Innovation

Agil sein, Camps organisieren, Projekte leiten, ständig über Geschäftsmodelle sprechen. Als erfahrener Projektleiter ist das täglich Brot für Heiko Bartlog.

Aber selbst smart sein?

“Die Smart Business Intensivgruppe hat mich wirklich nach vorne gebracht! Vorher sah ich den Wald vor lauter Bäumen nicht. Während des Seminars habe ich plötzlich meinen Weg gefunden. Und den werde ich gehen, da bin ich mir sicher. Außerdem habe ich die Hilfsmittel an die Hand bekommen, um mich nicht mehr im Wald zu verlaufen …”

Heiko Bartlog
Gastgeber für Innovation
bartlog.de

Drei Monate für Ihre smarte Geschäftsidee

Es gibt zwei Ziele:

  • Eine eigene Idee finden oder eine bestehende klarer zu fassen
  • Die Systematik eines Smart Business Concept zu verstehen und smarte Arbeitsweisen kennenzulernen

Am Ende der Gruppe haben Sie Ihr Konzept oder Ihre Idee in eine klare Form gebracht und können direkt in die Umsetzung gehen (oder in ihrem bestehenden Konzept weitermachen).

Die Intensivgruppe arbeitet auf drei Ebenen:

A – Sie werden direkt durch das Ehepaar Conta Gromberg begleitet. Das geschieht über eine Online-Plattform. Sie erhalten individuelle Aufgaben und direkte Rückmeldungen. Es ist kein automatisiertes Programm, sondern direktes Mentoring.

B – Sie stehen gleichzeitig mit allen anderen smarten Teilnehmerinnen und Teilnehmern in direktem Kontakt. Die Gruppe kann sich dafür gegenseitig auf der gleichen Online-Plattform sehen. Sie bekommen also von der gesamten Gruppe Impulse und können auch den anderen bei ihrer Konzeptentwicklung über die Schultern sehen. Oft lernen Sie dadurch indirekt viel für die eigene Idee.

C – Neben dieser virtuellen Gruppe sehen wir uns an zwei intensiven Tage in Hamburg, um zusammenzuwachsen und Ihrem Konzept den letzten Schliff zu geben.

  • Für alle, die ihre Arbeitsweise auf smart umstellen
  • Für alle, die an einer (smarten) Geschäftsidee arbeiten
  • Für alle, die mehr Klarheit für ihr Konzept wollen

Alle Solopreneur-Typen sind willkommen

Es ist gleich, ob Sie Hersteller, Händler, Experte, Serviceanbieter, Erlebnisanbieter oder kreativ sind. Oft ist Ihnen am Anfang der Gruppe Ihr genauer Solopreneur-Typ noch gar nicht klar. Es gibt auch Mischformen. Wir klären dies in der Gruppe.

Erfahrungsgemäß haben wir

  • genauso viele Frauen wie Männer
  • etwa 50 % Expertenmodelle

Nein.

In dieser Gruppe reicht es aus, wenn Sie wissen wollen, wie es geht. Die meisten in der Gruppe werden bereits selbstständig sein. Das ist aber keine Voraussetzung.

Erfahrungsgemäß sind viele fitte Smartianer in der Gruppe, die an ihrem bestehenden Konzept weiterarbeiten. Genauso viele sind aber noch in der Findungsphase.

Uns ist es gleich, aus welcher Position (bereits selbstständig oder nicht) Sie Ihren nächsten smarten Schritt tun.

Viele, die in die Intensivgruppe kommen haben bereits Ihre Idee. Sie müssen diese aber noch nicht haben.

  • Sie können in der Gruppe Ihre Idee gezielt suchen.
  • Oder an einer bestehenden Idee weiterarbeiten.

Sie sind bereits selbstständig

  • Dann können Sie Ihr bestehendes Konzept hinterfragen
  • Was können Sie mehr daraus machen?
  • Wie werden Sie smarter als bisher?
  • Häufig setzen Selbstständige in der Gruppe eine zweite smarte Idee neben die bestehende klassische Tätigkeit

Sie sind angestellt

  • Dann können Sie nach Ihrer smarten Idee suchen
  • Oder Sie prüfen, ob Sie smart gründen wollen

Haben Sei bereits eine (oder mehrere Ideen)

  • Dann können Sie Ideen bewerten und wählen
  • Oder Ihre Idee smart weiterentwickeln

Die Anmeldung für die Frühjahrsgruppe 2020 war im November. Die Gruppe war innerhalb einer Woche ausgebucht.

Die Gruppe ist in Vorbereitung, die erste Kommunikation läuft. Im Februar geht es richtig los. Wir freuen uns darauf.

Falls Sie dringendes Interesse an der Frühjahrsgruppe haben: Kurz melden, wir können Sie auf die Warteliste nehmen, falls eine Person krank wird.

Die Termine der Frühjahrsgruppe 2020:

• Start: Anfang Februar 2020
• Ende: Ende April

Das Intensivseminar (die zwei Tage, in denen wir als real Gruppe zusammenarbeiten) ist am 04. und 05. April 2020 in Hamburg.

Die Herbstgruppe 2020 ist unsere nächste Gruppe.

Sie läuft drei Monate: September, Oktober, November 2020.

Nutzen Sie den Herbst 2020, um 2021 zu Ihrem smarten Wendejahr zu machen. Erfahrungsgemäß reichen diese drei Monate, um Ihre Idee rund zu machen, bzw. ein laufendes Konzept randscharf aufzustellen.

Achtung:

Die Anmeldung für die Herbstgruppe ist im Juni. Sie können sich nicht kurz vor der Gruppe einbuchen. Damit Sie den Termin zum Infowebinar mitbekommen:

Tragen Sie sich bitte in die Vormerkliste ein.

Die Gruppe ist 90% der Zeit eine virtuelle Gruppe. Wir stehen über eine Plattform im ständigen Austausch.

Der Termin für das Intensiv-Seminar in Hamburg steht noch nicht, wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit das Wochenende Samstag 07.  / Sonntag 08. November sein (unter Vorbehalt). Ansonsten können Sie von jedem Ort frei arbeiten und haben keine weiteren festen Termine.

Sobald der Seminar-Termin fest steht, mailen wir das in der Vormerkliste und stellen es hier ein.

Ja, bitte.

Solopreneur-Paare sind ein Phänomen der smarten Szene. Weil das Arbeiten zusammen viel mehr Spaß macht. Von daher: Wenn Sie zusammen als Lebenspaar oder Ehepaar ein Smart Business Concept aufbauen wollen, dann begrüßen wir es absolut, wenn Sie zu zweit kommen. Fragen Sie nach dem Partner-Preis.

Ja, absolut.

In der Gruppe sind zwar überwiegend Solopreneure. Also inhabergeführte smarte Konzepte.

Wenn Sie aber schlank zu zweit eine Firma führen und smart arbeiten wollen (zum Beispiel als Remote-Team), dann sind Sie ebenfalls in der Gruppe willkommen. Die smarte Vorgehensweise ist identisch.

Ähnlich wie bei einem Solopreneur-Paar können Sie als kompaktes Team smart arbeiten und von allen Inhalten der Gruppe profitieren.

Haben Sie mehr als zwei Personen im Gesellschafterkreis, ist diese Gruppe nicht optimal. Im Zweifelsfall sprechen Sie uns an, wir klären ob das passt.

In den letzten Jahren waren in jeder Gruppe auch Schweizer oder Österreicher. Die Gruppe ist zu 90 % virtuell, kann also ohne Probleme von überall wahrgenommen werden. Für das Intensivseminar ist Hamburg immer eine Reise wert und per Bahn und Flugzeug direkt zu erreichen.

Smart Business Frühjahrsgruppe 2020

Vormerken zur Herbstgruppe 2020

Die Frühjahrsgruppe ist ausgebucht. Die Folgegruppe ist die Herbstgruppe 2020, die von September bis Ende November läuft. Die Anmeldung zur Herbstgruppe ist im Juni.

Unverbindlich zur Herbstgruppe 2020 vormerken