Warning

Oliver Wünsche – FreuZwiebel

Oliver Wünsche entwickelte in unserer Smart Business Intensivgruppe seine FreuZwiebel.

Er hat in Hamburg ein Feinschmeckergeschäft mit dem Namen Freuzeug. Bei seiner Smartisierung wollte er einen Schritt weiter gehen und über den klassischen Einzelhändler hinausgehen. Um smarter zu werden, braucht Oliver Wünsche eigene Produkte. Diesen Gedanken setzt er zur Zeit konsequent um.

Die FreuZwiebel

freuzwiebel-glas

Mit der FreuZwiebel entstand aus einem seiner selbstgefundenen Lieblingsrezepten sein erstes eigenes Produkt, das er als Eigenmarke als Smart Business Concept in den Markt bringt. Er hatte vorher schon viele Ideen für Feinschmecker. Die FreuZwiebel ist eine Mischung aus einem Hersteller- und einem Handelsmodell.

Hier geht es zur Landing Page der FreuZwiebel.

Der Freuzeug Newsletter

Dieser Beitrag geht nicht in erster Linie um seine FreuZwiebel (obwohl wir diesen Zwiebel Confit jeder Zunge empfehlen). Wir zeigen hier die Newsletter von Oliver Wünsche als Praxisbeispiel. Speziell seinen Weihnachtsnewsletter, den wir unten durchsprechen. Denn seinen Newsletter macht Oliver Wünsche richtig gut. Natürlich stellt er darin auch seine FreuZwiebel vor. Hier ein Foto aus seiner Adventsausgabe.

freuzwiebel-sortiment

Die eingesetzten Komponenten sind:

  • WordPress als Website
  • MailChimp als Newsletterkomponente

Hier finden Sie den Newsletter den wir kurz vorstellen

Was fällt bei dem Newsletter von Oliver Wünsche auf?

Zunächst einmal: Es geht hier um den Newsletter eines Selbstständigen auf dem Weg zum Solopreneur, der viele Stunden in seinem eigenen Laden steht und die Kommunikation mit eigenen Komponenten selbst erstellt. Wenn wir diese Messlatte anlegen, ist sein Newsletter sehr, sehr gut.

• Er arbeitet mit seiner Stärke: Gute Fotos von tollen Produkten
• Er arbeitet mit lokalen Events: Freuzwiebel Fest, Freuzeug-Stollen Verkostung etc.
• Er hält eine fröhliche Form des Storytellings durch “Freut Euch!”

Ab in den Stollen – der Weihnachtsnewsletter

freuzeug-stollen

Der Freuzeug Weihnachtsnewsletter ist ein Beispiel, in dem Oliver Wünsche seine Stärken perfekt zusammenbringt: Er lädt konkret zu einem Weihnachtsstollen-Essen ein, mit Glühapfel, Probierhäppchen und Überraschungen (bestimmt auch der FreuZwiebel).

  • Schöne Headline “Ab in den Stollen”
  • Schöne Ideen, die Weihnachten und Silvester gut ankommen
  • Er spricht nicht nur von seinen Produkten, mit dem Stadtbegleiter “Luups Hamburg” empfiehlt er auch etwas, was über ihn hinausgeht

Fazit

Ein gelungenes Beispiel, das mit wenig Zeit und einer Portion Fingespitzengefühl zu machen ist. Wer noch etwas Gutes für seinen Geschmack tun möchte: Unterstützt regionale Solopreneure. Kauft Oliver Wünsche den Laden leer!

 

Schreibe einen Kommentar

Datenschutzhinweis: Das Verfassen eines Kommentars ist ohne Angabe persönlicher Daten möglich. Das einzige Pflichtfeld ist der Kommentar. Alle anderen Felder sind freiwillig. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse eintragen, wird diese genutzt, um Ihr Profilbild vom Dienst Gravatar zu beziehen. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden Sie in der Datenschutzerklärung

400 Komponenten für Deine smarte Arbeit

Komponenten-Liste kommt neu

  • Komplett überarbeitet
  • Post-Corona Edition
  • Für Home-Office und smart sortiert
Mehr zur neuen Komponenten-Liste