Warning

3 Gründe, warum du dein visuelles Modell lieben wirst

Hole dir einen Vorflieger

Wir hatten im Artikel “Warum Sie Ihr Modell lieben werden” bereits einen ersten Grund genannt, warum dich ein visuelles Geschäftsmodell voranbringt:

Ein visuelles Modell hilft gegen Ablenkung und damit

  • dein Geschäftsmodell konsequenter zu durchdringen
  • gezielter voranzukommen
  • ungestörter und produktiver zu arbeiten (Deep Work).

Für den Buchstart von Business Model Produkt-Treppe haben wir uns 3 Gründe aufgehoben, die auch im Buch eine wesentliche Rolle spielen.

3 Hauptgründe, warum dich ein visuelles Modell voranbringt


 

1. Unser Gehirn liebt visuelle Modelle – warum organisierst du dich dann noch mit Notizen?

Fangen wir bei dem einfachsten und stärksten Grund an:

Unser Gehirn liebt visuelle Dinge

Im Kern steht die Frage: Wie organisierst du dich?

Wir meinen nicht deine Termine, Notizen, Checklisten. Wie organisierst du die Arbeit an deinem Geschäftsmodell? Also deine strategische Ebene. Dies über Notizen und reine Textbausteine zu tun, wäre beim Geschäftskonzept nicht smart.

Gib deinem Gehirn in der strategischen Arbeit ein plastisches Modell und es kommt ganz anders voran.

Ein schöner Nebeneffekt: Strategie beginnt, Spaß zu machen. Dein Gehirn mag die Arbeit mit Bildern. Häufig mogeln sich Selbstständige um strategische Fragen herum. Lieber noch einen Kundenjob im alten Muster, als endlich einmal etwas smart aufzusetzen. Was uns (unserem Gehirn) Spaß macht, tun wir öfters.

Dieses Argument, “Das Gehirn mag das besser”, ist ein recht einfaches Argument, aber es ist ein sehr starkes. Willst du bei deiner Strategie besser vorankommen und auch noch Spaß haben: Arbeite mit einem visuellen Modell.

Von daher lauten die Grundregeln:

  • Nutze ein visuelles Modell
  • Geschriebene ellenlange Textkonzepte ab ins Archiv
    (oder das Konzept anders aufbauen)
  • Halte die Grafik einfach
  • Nutze plastische Symbole
  • Nutzen ein Modell, das strategische Zusammenhänge darstellen kann

Visuelle Revolution

Diese banale Regel “Nutzen ein visuelles Modell zur strategischen Arbeit” ist ein wirklicher Game Changer. In der Start-up Szene ist das bereits ungeschriebenes Gesetz. Nicht aber bei Solopreneuren und smarten Selbstständigen.

Im Kapitel 2 von Business Model Produkt-Treppe beschreiben wir daher die Kraft der visuellen Revolution im Business Modelling: Warum das Denken mit Rastern die Excel-Tabelle ablöste und der Sprung von Text auf Bild bessere Ergebnisse hervorbringt.




2. Du bekommst mit einem visuellen Modell endlich Struktur in dein Konzept

Unser Gehirn mag visuelle Modelle. Mit der Produkt-Treppe bekommst du zusätzlich eine übersichtliche Struktur.

Eine häufige Rückmeldung, wie Smart Business Concepts hilft, ist:

Endlich habe ich eine Struktur,
mit der ich meine Idee weiterentwickeln kann.

Struktur ist wichtig. Wir unterschätzen oft, wie viel Denkarbeit in gerade scheinbar einfachen Konzepten steckt.

  • Ein Programm für digitale Transformation auf die Beine stellen?
  • Einen Bio-Snack auf den Markt bringen?
  • Einen Datenservice gestalten?

Viele Ideen klingen nach einer einzigen, einfachen Aufgabe. Sind es aber nicht. In jedem Konzept stecken viele Teilaufgaben. Aber wie ordnest du diese?

Die Renaissance des Produkt-Portfolios

Wie ordnest du deine Angebote?

Die Produkt-Treppe® beantwortet diese Frage sehr einfach: Du ordnest das über wenige, zentral wichtige Produkte. Wir leiten damit eine Renaissance des Produkt-Portfolios ein:

  • Du ordnest viele grundsätzliche Fragen über eine einzigen Systematik
  • Von der Portfolio-Struktur bis hin zur Linkstruktur Ihrer Website
  • Du kannst über die Treppe auch Marketing und dein Funnel-System organisieren
  • Nicht zuletzt: Es ist das Rückgrat für deine agile Arbeitsweise (wenn du das willst)
  • Das visuelle Modell der Produkt-Treppe ordnet damit auf verschiedenen Ebenen

Die Produkt-Treppe® macht damit wieder Ihr Angebot zum Hauptdarsteller. Eine Value Proposition allein reicht nicht aus. Auch das Vertrauen in ein einziges zentrales Produkt greift bei einem Geschäftskonzept meist zu kurz.

Investiere in ein gut verständlich strukturiertes Angebots-Portfolio für deine Kunden. Deine Kunden kaufen deine Produkte, nicht dich oder deine Website. Eine solche Struktur kannst du nicht in einem trockenen Text darstellen. Weil das nicht geht, schwimmen viele Entrepreneure: Sie wissen zwar, wohin sie wollen, haben aber keine Struktur, wie sie ihre Produkte aufstellen.

Lösung: Gib deinen Gehirn ein visuelles Modell.


3. Ein visuelles Modell wird dein Vorflieger und gibt dir jeden Tag Energie

Und unser Lieblingsargument am Schluss.

Gönne dir jeden Tag einen Schub Energie

Hast du im Herbst schon Kraniche beim Vogelzug beobachtet?

Regelmäßig ziehen diese wunderschönen Vögel im Oktober über unser Haus. Warum fliegen diese Langstrecken-Flieger in der V-Formation? Die Antwort: Weil ein Vogel weiter fliegt, wenn ein anderer Vogel direkt vor ihm ist. Das Spitzentier muss natürlich regelmäßig wechseln. Alle anderen profitieren. Auch im Sport zieht die Spitzenläuferin oder der Spitzenfahrer die anderen mit sich.

Anders gesprochen: Vorbilder, Vorläufer, Vorflieger ziehen.

Ohne ein Vorbild ist Durchhalten schwer

Erfolg folgt, wenn du durchhälst. Doch was tun, wenn der Alltag oft stärker als deine Umsetzungs-Energie ist? Ideen scheitern oft an der Ausdauer.

Wir zitieren aus einer Mail:

Mit ______ (hier wurde eine Idee genannt)
hatte ich das schon mal versucht,
bin aber nicht wirklich drangeblieben.

Nur zur Klarheit: Der Mann, der uns das schrieb, ist hoch qualifiziert und durchaus gewohnt, Projekte allein zu stemmen. Und trotzdem gab es täglich genug andere Dinge zu tun, die ablenkten. Genau hier entfaltet ein Visuelles Modell seine Kraft:

Hole dir mit deinem Modell Energie. Ein visuelles Modell ist fast so etwas wie ein geistiger Energie-Riegel. Siehe es dir jeden Tag an und du wirst deinen Roten Faden und die Lust an der Arbeit länger halten. Dein Modell ist wie ein “Vorflieger” für deinen Kopf, wie der eine Kranich, der den anderen eine Reihe von Flügelschlägen voraus ist. Das Modell zieht dich in eine Richtung und gibt gleichzeitig Energie. Man sieht diesen Vorflieger und richtet sich an ihm aus. Wer eine Landmarke hat, einen „Vorflieger“, etwas, was vorrausläuft, der hält länger durch. Und Langlauf-Energie schlägt bei Smarten Konzepten Sprint-Energie (wie in dem Artikel “Energie oder Konstanz?” beschrieben).

Fazit

Das sind die drei stärksten Effekte, die wir bei der Anwendung eines visuellen Modelles beobachten. Daher sagen wir: Du wirst deine Produkt-Treppe lieben. Sie wird zum Vorbild. Aus dieser Sicht haben wir unser Buch Business Modell Produkt-Treppe geschrieben und wünschen dir viel Orientierung, Klarheit und Spaß bei der Sache.


Schreibe einen Kommentar

Datenschutzhinweis: Das Verfassen eines Kommentars ist ohne Angabe persönlicher Daten möglich. Das einzige Pflichtfeld ist der Kommentar. Alle anderen Felder sind freiwillig. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse eintragen, wird diese genutzt, um Ihr Profilbild vom Dienst Gravatar zu beziehen. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden Sie in der Datenschutzerklärung

Die Tools für Dein smartes Business

Komponenten-Liste neu

  • Komplett überarbeitet – 500 Einträge
  • Post-Corona Edition
  • Für Home-Office und smart sortiert
Mehr zur neuen Komponenten-Liste